Der nächste Winter kommt bestimmt...

Die positive oder negative Grundeinstellung der Menschen lässt sich sehr gut an den Jahreszeiten festmachen. Viele genießen im Herbst noch die letzten Sonnentage und freuen sich schon wieder auf einen knackigen Schnee im Winter.

 

Andere fürchten sich dagegen schon im Herbst vor dem Winter  mit seiner Kälte und seinem unvermeidlichen Schmuddelwetter. So sehr auch das positive Denken im Vordergrund stehen sollte, so ist das Unbehagen vieler Menschen vor dem Winter und seinen unange­nehmen Seiten nicht ganz unbegründet.

 

Hierbei  ist die Angst vor der schweren und mitunter tödlichen Virus­grippe durch sinnvolle Impfprogramme  bei den Risikogruppen erheblich  zurückgegangen.

 

Nach wie vor unbeeinflusst treten jedoch die sogenannten banalen Infekte, wie Husten, Schnupfen, Heiser­keit und leichtes Fieber, jährlich wiederkehrend   unverändert weiter auf.  Sie lassen sich durch  die auf eine bestimmte Virus­gruppe fixierte Impfung kaum beein­flussen. Die Gabe von Antibiotika ist bei den hier aktiven Misch­infektionen auch keine gute Lösung, da sie relativ ungezielt gegeben werden und häufig unangenehme Nebenwirkungen haben und nur Symptome lindern. Hierdurch kann insbesondere eine mit Recht gefürchtete Risistenz gegen viele Erreger  entstehen.

 

Die bewährten Hausmittel  werden  oft nicht gezielt  und Erfolg versprech­end angewandt, so dass auch hier häufig die Inanspruch­nahme  fachlicher Hilfe zu empfehlen ist. Hier  können Heilpraktiker oft gezielt helfen. Eine natur­heilkundliche und homöopathische Behand­lung kann hier bei Abwehr­schwächen und bereits bestehenden Infekten  das Immunsystem entscheidend verbessern und biete somit einen Erkältungsschutz.

 

 

Wir führen seit einigen Jahren gegen die im Herbst beginnenden Infekte mit ihren oft wochenlangen Beschwerden, mit einnehmbaren homöopathischen Präparaten und homöo­pathischen  Erkältungs­schutz­impfungen  eine erfolg­reiche Behandlung  in  unserer Praxis durch.

 

Auch häufig vorhandene Erscheinungen der Jahreszeit, wie Schwäche, Verstimmungen  und Kreislaufbelastungen werden begleitend mit biologischen Methoden mit behandelt.

 

Wir können Ihnen nur raten, denken Sie positiv, um die negativen Erscheinungen der kalten Jahreszeit gut zu überstehen. Fragen Sie uns, wir beraten und behandeln Sie gern.